nematop® cool mini bis 20 m²

14,95 € *

inkl. MwSt. und Versandkostenfrei ab 29 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 60110705005439
  • 4260465360569
  • 0,02 kg
Zielorganismen: Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus), Wurzelbohrer (Hepialus lupulinus)... mehr

Zielorganismen: Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus), Wurzelbohrer (Hepialus lupulinus)

Heterorhabditis bacteriophora und Steinernema feltiae sind einheimische, räuberisch lebende Nematoden-Arten, die die Larven vom Dickmaulrüssler und Wurzelbohrer befallen.
Die ca. 1 mm großen Nematoden dringen über Körperöffnungen in die Schädlinge ein und geben ein Bakterium aus ihrem Darm ab. Die Larve wird durch das Bakterium abgetötet und zersetzt. Die Nematoden entwickeln sich zum Erwachsenen-Stadium und vermehren sich in der Larve, bis sie vollständig verwertet ist. Dann verlassen Nematoden im 3. Larvenstadium (Dauerlarve) den Kadaver und beginnen mit der Suche nach neuen Wirten.
Bei einer Temperatur von unter 8 °C verringert sich die Aktivität der Nematoden. Unter 4 °C verfallen sie in eine Kältestarre.
Der Gefurchte Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus) wird ca. 12 mm groß, ist schwarz gefärbt und flugunfähig. Am Tag sitzt er meist versteckt in dunklen Ritzen und Spalten. In der Dämmerung und nachts sind die Käfer aktiv und begeben sich auf Nahrungssuche. Die jungen Käfer hinterlassen bei ihrem Reifungsfraß typische buchtenförmige Fraßspuren an den Blättern.
Die Eiablage erfolgt von Juli bis in den Spätsommer hinein in humoses Erdreich in die Nähe von Wurzeln. Ab August schlüpfen die cremeweißen Larven aus den Eiern, die durch den Fraß an Wurzeln großen Schaden verursachen. Zunächst werden die für die Wasseraufnahme wichtigen Feinwurzeln angefressen und von älteren Larven schließlich die Wurzelrinde an der Stammbasis abgenagt. Bis zum Mai erreichen die Larven eine Länge von 10 mm und verpuppen sich dann. Die ersten Käfer schlüpfen Ende Mai/Anfang Juni.
Vereinzelt überwintern auch Käfer, die im Mai Eier ablegen, aus denen im Juni die Larven schlüpfen.

Anwendungsbedingung

  • Einsatzzeitraum: März/April und September/Oktober

  • Bodentemperatur: >8 °C
  • Bodenfeuchte: feucht, nicht wassergesättigt

Ausbringung

Nematoden bei bedecktem Himmel oder in den Abendstunden ausbringen! Nematoden sind sehr UV-empfindlich. Die angesetzte Nematodenlösung muss schnell ausgebracht werden, da die Nematoden sonst an Sauerstoffmangel sterben!

Packungsinhalt in einem Eimer mit Wasser in folgendem Mischverhältnis anmischen:

10 Mio. für 20m²: 2 Liter
50 Mio. für 100m²: 10 Liter
100 Mio. für 1000m²: 100 Liter

1 Liter der Lösung in eine 10 Liter Gießkanne geben und mit 9 Litern Wasser auffüllen. Den Gießkanneninhalt auf 10 m² Fläche ausbringen.
Den Vorgang entsprechend der Packungsgröße wiederholen.

Die Nematodenlösung alle 15 Minuten kräftig durchrühren, da die Nematoden sich schnell am Behälterboden absetzen! Nach der Ausbringung die Fläche mit 2-5 Litern pro m² bewässern, um die an Pflanzen haftenden Nematoden in den Boden zu spülen. Fläche 3 Wochen stets feucht halten.

Erfolgskontrolle

Die ersten Schädlinge sterben etwa 3 Wochen nach Einbringen der Nematoden ab. Befallene Larven verfärben sich rot-braun.

Lagerung

nematop® cool ist für die sofortige Ausbringung vorgesehen. Eine Lagerung bei 4 - 10 °C ist kurzfristig möglich (siehe Datum auf der Verpackung).

Lebensdauer

Die räuberischen Nematoden vermehren sich in den Larven und können über mehrere Monate im Boden aktiv sein. Durch natürliche Feinde wird aber ihre Anzahl stetig reduziert, sodass die größte Wirksamkeit ca. 4 Wochen nach Ausbringung vorliegt.

Hinweis

Die eingesetzten Nematoden sind für warmblütige Tiere und Menschen ungefährlich. Eine Schädigung von Pflanzen tritt nicht auf.

Weiterführende Links: "nematop® cool mini bis 20 m²"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "nematop® cool mini bis 20 m²"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen